Naturschutzgruppe pflegt Feuchtbiotope

Die Umwelt- und Naturschutzgruppe des Schwäbischen Albvereins in Bronnweiler betreut zwei Feuchtbiotope, in denen Frösche laichen. Diese im Rübschnitz und der Kohlengrube gelegenen Tümpel trocknen im Laufe des Jahres zwar teilweise aus. Dieses Jahr konnte man aber beobachten, dass die Kaulquappen sich noch rechtzeitig vorher zu Fröschen verwandelt haben.

Mitglieder der Naturschutzgruppe haben am 5. November das Feuchtbiotop Kohlengrube gereinigt und seine Umgebung freigeschnitten.

Teichreinigung Kohlengrube  Kohlengrube2

Dieselben Arbeiten im Rübschnitz erledigte die Naturschutzgruppe am 5. Dezember in einem 4-stündigen Arbeitseinsatz mit tatkräftiger Unterstützung durch 3 syrische Flüchtlinge, die seit kurzem in Bronnweiler wohnen. Bei dieser Gelegenheit wurden auch kleine Bäumchen und Gestrüpp entfernt, das sich um den Jubiläumsbrunnen in der Klingenhalde breit gemacht hat.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

IMG_0072web Kohlengrube IMG_0080web